KSV News Dezember

Laden Sie die externen Inhalte um den Newsletter vollständig angezeigt zu bekommen


Guten Tag

Der neue KSV-Newsletter fragt:

Kennen Sie die wärmste Gemeinde der Schweiz?

Logo KSV



Und, wissen Sie wie man da Wohnhäuser baut?


Grono - Die Gemeinde liegt in der Region Moesa im Kanton Graubünden.

Grono grenzt unter anderen an die Gemeinde Roveredo und im Osten an Italien Richtung Comer See. Grono ist mit einer mittleren Jahrestemperatur von 12,4 °C (Periode 1981–2010) zusammen mit Locarno-Monti und Lugano der wärmste Ort im Messnetz der Meteo Schweiz.

Während der Hitzewelle in Europa 2003 wurde am 11. August mit 41,5 °C die bisher höchste Temperatur der Schweiz seit Messbeginn registriert.

Grono besitzt eine eindrückliche Vielfalt an bemerkenswerten Bauwerken. Historische Bauten wie die denkmalgeschützte römisch-katholische Kirche, oder der mittelalterliche Wohnturm Torre Fiorenza aus dem 12. Jahrhundert, zeugen davon. Heute führen unter andern das moderne Evangelische Kirchgemeinde-Zentrum und ein markantes Schulhaus des Architekten Raphael Zuber aus dem Jahre 2011 diese Tradition fort.


residenz sofia 1

residenz sofia 2


Mit der "Residenz Sofia" reiht sich ein weiteres, aussergewöhnliches Gebäude in die Fülle der sehenswerten Bauobjekte ein. Ein modernes Mehrfamilien-Wohnhaus auf einer Parzelle von rund 1'000m2. Das Haus ist nach Süden ausgerichtet und die Terrassen mit grosszügigen Fensterflächen ausgestattet. Die vier Etagen sind bequem mit Lift erreichbar und die unterschiedlich grossen Wohnungen sind behindertengerecht.

Auf Grund der speziellen klimatischen Bedingungen wurde eine funktionsgetrennte Bauweise mit Kalksandstein ausgewählt um hohe Werte in Bezug auf Wärmedämmung, Schallschutz und Ästhetik zu erreichen.

Sommerlicher Wärmeschutz

Ein guter Wärmeschutz ist die Grundvoraussetzung für eine hohe Wohn- und Arbeitsqualität in Gebäuden. Das ist nicht nur im Winter entscheidend, sondern auch im Sommer bei hohen Aussentemperaturen, wie in Grono. Kalksandsteine bieten hierfür bereits von Natur aus besonders positive Eigenschaften. Dank der hohen Rohdichte ist Kalksandstein ein hervorragender Wärmespeicher.


Schallschutz

Schutz vor Lärm ist von grosser Bedeutung für Wohlbefinden und Gesundheit. Das gilt besonders zuhause, wo Menschen Erholung und Entspannung suchen. Ein guter baulicher Schallschutz ist deshalb eines der wesentlichen Qualitätskriterien einer Wohnung. Aufgrund einer hohen Masse und der massiven Konstruktions-Möglichkeiten weisen Kalksandstein-Aussenwände eine hervorragende Schalldämmung gegenüber Aussenlärm auf.

Es lag daher auf der Hand, dass der Kalksandstein bei der Baustoff Wahl für die "Residenz Sofia" an erster Stelle kam.

Das gemauerte Verblendmauerwerk findet grosse Beachtung, wurde es doch vor ein bestehendes Backsteinmauerwerk angebracht.

Die Kalksandsteine K12/14/15cm wurden mit einem Abstand von 4cm (Hinterlüftung des Mauerwerks) zur Isolation aufgemauert. Horizontale und vertikale Senkel dienten zur lotrechten Stellung des Mauerwerks. (Bild links)

Der Ausführung für die Mauerfussbildung, der Verarbeitung der Stürze und der Verankerung für eine sichere Stabilität wurde spezielle Aufmerksamkeit gewidmet. Vor der Ausführung der KS-Verblendung wurde die Mauerfussausbildung mit einer Feuchtigkeitssperre versehen. Die Isolation wurde im Anschluss montiert.


bild mauer 1

bild mauer 2

bild mauer 3


Ein besonderes Detail zeichnet das Objekt bei den Fenstern der Badezimmer aus. Die Nasszellen-Fenster wurden im Backsteinmauerwerk zurückversetzt eingebaut. Das darüber liegende Verblendmauerwerk aus Kalksandstein wurde im Bereich der Fenster mit einem Kreuzverband aus KS12/6.5/25 mit Aussparungen erstellt. Der Charakter der Kalksandsteinfassade wurde dadurch innovativ erhalten, und das Tageslicht kann in genügendem Umfang in die Räume reflektiert werden. (Bild Mitte)

Um den Charakter einer geschlossenen Kalksandsteinfassade zu erhalten, wurden für die Fenster der Wohnräume verblendete Betonstürze eingebaut. Die Lagerfugenbewehrungen wurden jeweils unterhalb des Tragsystems (Betondecken) sowie der Fenster eingebaut. (Bild rechts)

Nach einer Bauzeit von vier Monaten wurden die Baumeisterarbeiten am MFH "Sofia" erfolgreich abgeschlossen.


Mit Kalksandstein klar im Vorteil.


Die Verwendung von Kalksandsteinen ist das Fundament zur Ausführung von nachhaltig nutzbarem Wohnraum. Der Kalksandstein bietet Lösungen für den qualitätsorientierten Wohnungsneubau, bei dem alle Anforderungen an mehrgeschossige Wohngebäude konsequent erfüllt werden.


kalksandstein bau 1

kalksandstein bau 2


Residenza "Sofia" Grono (GR)

Bauherr: Studio d'Architettura, Fausto Censi Sagl, 6600 Locarno

Ausführung: Censi & Ferrari SA, Bauunternehmung, 6537 Grono

Bilder: KSV




Der Verband Schweizer Kalksandstein Produzenten KSV fördert die Verwendung von Kalksandstein-Mauerwerken in der Schweiz. Neben Vertretungen in wichtigen Organisationen und der Sicherstellung einer hohen Produktequalität stellen wir auch technische Hilfsmittel und Broschüren rund um das Thema Kalksandstein zur Verfügung.

www.kalksandstein.ch Weitere technische Hilfsmittel rund um das Thema Kalksandstein auf unserer Website www.kalksandstein.ch


Banner Hoch hinaus


Die KSV-News informieren sporadisch über Aktualitäten rund um Kalksandstein. Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie in Vergangenheit Kontakt mit dem Verband Schweizer Kalksandstein Produzenten oder einem Mitglied aufgenommen haben. Sie können ihn jederzeit wieder abbestellen.

Adressdaten aktualisieren Abmelden Weiterempfehlen


Sicherheit/Datenschutz

Der KSV garantiert, dass die E-Mailadressen nicht missbräuchlich verwendet oder an Dritte weitergegeben werden. Sie können das Profil mit Ihrer E-Mailadresse jederzeit bearbeiten. Haben Sie Fragen oder Anregungen?
E-Mail an: info@kalksandstein.ch